• Versand direkt aus unserem Weinkeller in Berlin - auch per Express - auch weltweit - oder Abholen im Weinladen
  • Alle angezeigten Weine lagern in unserem Weinkeller Karl-Marx-Allee 67 im Herzen Berlins - Telefon 030 25563300
Jeder Weinliebhaber beginnt bei solch erlesenen Weinen zu schwärmen. Erkunden Sie Jahrgang für Jahrgang, Weingut für Weingut unter tausenden von Weinen Ihren Lieblingswein.

Chianti: Die DOCG Chianti und Chianti Classico im Herzen der Toskana zwischen Siena und Florenz prägt eine Rebsorte: Sangiovese. Zwischen 80% und 100% beträgt ihr Anteil in den Weinen dieser Region. 
Die Traube ist sehr sensibel gegenüber den äusseren Faktoren: Terrain (terreno) und Klima. Je nach Bodenbeschaffenheit variiert Duft und Geschmack des Weins: auf Sandstein sein Blumen-Bouquet, auf Kalkgestein Waldfrüchte und auf Tuffgestein frischer Tabak. Allgegenwärtig ist beim Chianti sein charakteristischer Veilchenduft. 

Brunello di Montalcino: Brunello di Montalcino ist eine DOCG für trockenen Rotwein in der italienischen Region Toskana. Die Zone umfasst die Hänge rund um die malerisch auf einem Hügel liegende Stadt Montalcino - 40 Kilometer südlich von Siena in der gleichnamigen Provinz. Der Wein wird zu 100 Prozent sortenrein aus der Sangiovese-Varietät Brunello gewonnen, die ab dem Jahre 1870 auf dem Weingut Il Greppo der Familie Biondi-Santi selektioniert wurde. Zum Kultstatus des Weines trug bei, dass bis zum Jahre 1945 nur vier Jahrgänge produziert wurden, das waren die erwähnten 1888 und 1891, sowie 1925 und 1945. Ein wichtiger Aspekt der Qualität liegt im ganz besonderen Klima, denn es ist wärmer und trockener als in den nahen Chianti-Bereichen und die Nächte sind kühler. Der Alkohol-Gehalt muss zumindest 12,5% vol betragen, in der Regel sind dies aber bei den meisten Produzenten 13,5%. Die Gesamtreifezeit in Fass und Flasche muss 48 Monate betragen. Das bedeutet, dass die Freigabe für den Handel ab dem 1. Jänner des vierten (früher sechsten), beim Riserva ab dem fünften (früher siebten) des auf die Ernte folgenden Jahres erfolgt. 

Vino Nobile di Montepulciano: Der Wein stammt aus der gleichnamigen DOCG für trockenen Rotwein in der italienischen Region Toskana. Die Zone mit 1.200 Hektar Rebfläche umfasst in der Gemeinde Montepulciano (Provinz Siena) die Hänge von 250 bis 600 Meter Seehöhe. Der Ursprung des Weines geht auf das Jahr 1300 zurück, er war schon im Mittelalter in ganz Europa berühmt und vielgepriesen. Der italienische Dichter Francesco Redi (1626-1698) betitelte ihn in seinem Gedicht Bacchus in der Toskana als den König der Weine. Der beste Wein wurde traditionell immer für den Papst und die Kurie im Vatikan reserviert. Daher stammt auch der erst ab dem 18. Jahrhundert gebräuchliche Zusatz bzw. schmückende Beiname Vino Nobile, der Wein für die Vornehmen - den Adel. Die besten Bereiche (Lehm- und Sandboden) sind Argiano, Caggiole, Canneto, Casalte und Valiano. Der Wein wird aus Prugnolo Gentile - Sangiovese-Klon (70-100%), Canaiolo Nero (10-20%), sowie anderen zugelassenen weißen und roten Sorten (bis 20%, davon maximal 10% weiße - jedoch keine aromatischen wie z. B. Malvasia) gekeltert. Der Wein besitzt ein Veilchen-Bouquet, reift zumindest zwei Jahre in Eichen- oder Kastanienfässern, muss zumindest 12,5% vol. Alkohol-Gehalt haben und ist lange lagerfähig. Der Wein darf nur im Anbaugebiet in Bordeaux-Flaschen abgefüllt in den Handel kommen. Mit drei Jahren Lagerung (davon sechs Monate in der Flasche) und 13% vol Alkohol-Gehalt darf er im Etikett zusätzlich die Bezeichnung Riserva führen.

Wer die italienischen Weine kennen und lieben gelernt hat, wird von einem der ehrwürdigen alten Jahrgänge begeistert sein.

 

 
wein zertifikat    Bei der Bestellung erhalten Sie zu jedem Wein ein Zertifikat mit dem Kurzportrait des Weines, das Ihnen bestätigt: jeder Wein stammt aus dem angegebenen Jahrgang, trägt das Originaletikett und ist originalverkorkt.

 

Array